Caves de la Reine Blanche Chateauneuf-du-Pape 2002

Back to overview

Caves de la Reine BlancheA detailed description for this wine is available.comments1
Caves de la Reine Blanche Chateauneuf-du-Pape 2002
Style: red dry
Origin: France, Rhône - Chateauneuf-du-Pape
Alcohol: 13.0 %
Price: 20.00 €/0.75 l at Geschenk
Tasted on 02.01.2020
79
--79 of 100 points
Better than 15% of all red wines
Price-performance-ratio: very bad

Description

Farblich mit orange-bräunlichem Rand, Geruch nach Hagebutten und Blut. Am Gaumen ausdruckslos, mit geringem Tanninanteil im Abgang.



Similar wines

Mas del PériéThis wine was grown in accordance with principles of organic farming.This wine was tasted without knowing price or other details.
Mas del Périé Les Acacias 2014
Style: red dry
Origin: France, Sud-Ouest - Cahors
Grapes: Malbec
Alcohol: 12.5 %
Price: 21.20 €/0.75 l at Lobenbergs Gute Weine
Tasted on 09.04.2020
87
-87 of 100 points
Better than 90% of all red wines
Price-performance-ratio: bad


Château MoyauA detailed description for this wine is available.
Moyau L'Exception 2016
Alcohol: 14.5 %
Price: 18.90 €/0.75 l at Weinkuhlt
Tasted on 07.12.2019
90
090 of 100 points
Better than 97% of all red wines
Price-performance-ratio: average


Château Sociando-Mallet
Château Sociando-Mallet 1993
Alcohol: 12.5 %
Price: 30.00 €/0.75 l at Geschenk
Tasted on 03.06.2017
89
-89 of 100 points
Better than 95% of all red wines
Price-performance-ratio: bad


Earl Vignobles Munch
Château Munch Lussac-Saint-Emillion 2010
Style: red dry
Origin: France, Bordeaux - Lussac-Saint-Emillion
Grapes: Merlot, Cabernet Franc
Alcohol: 14.5 %
Price: 15.90 €/0.75 l at Wein-Bastion
Tasted on 14.10.2016
87
087 of 100 points
Better than 90% of all red wines
Price-performance-ratio: average


One Comment

R. Gümpel wrote on 13.02.20 um 04:25 Uhr:

Tja, Fortuna ist scheinbar eine wankelmütige Patronin, wenn es um Zufallsfunde im Weinkeller geht. Das erinnert mich an den Fußball: Mal verliert man und mal gewinnen die anderen, wie man so schön sagt. Die rostige Farbe dieses Exemplars erinnert mich an dunklen, zähflüssigen Sirup. Der Geruch ist typisch dafür, wie ein alter Wein eben riecht – korkig, vielleicht auch eichig oder ledrig. Nicht stechend, sondern eher wie ein sanfter Teppichboden, aber gleichermaßen ohne erkennbare Spitzen. Mit viel Fantasie erkenne ich einen Hauch von Johannisbeeren. Im Geschmack sind die Gerbstoffe deutlich wahrnehmbar. Der Wein ist etwas zu bitter und kann mit keinem deutlichen Fruchtkörper aufwarten. Nach ein paar Gläsern resümiere ich, dass der Geruch durchaus angenehm ist, aber deutliche Altersspuren erkennen lässt. Der Geschmack ist leider sehr fad, bis auf die markanten Gerbstoffe. Mein Fazit: Achtzehn Jahre Lagerung sind ein paar zu viel. 72 Punkte.

Leave a Comment:
Your name:

E-Mail:

Your comment:

Security question: Where is the wine region Loire located?
France
Argentina
Italy
Austria